Neue Arbeit

Konservative Arbeitszeitmodelle sind lange überholt. Die neue Arbeit sieht anders aus. Flexibilität, Kreativität und freie Zeiteinteilung sind für viele Arbeitnehmer wünschenswert. Eine gesunde Work-Life-Balance ist heute unabdingbar. Nur wer ausgeglichen ist und neben dem Job über genügend Freizeit verfügt bleibt auf Dauer von Burnout und Depressionen verschont. Wir vom Coworkingspace ms39 in Soltau im Landkreis Heidekreis bieten dir eine Arbeit in der du all das bekommen kannst. Nutze den Coworkingspace für kreatives und gemeinsames Arbeiten und profitiere von dem Wissen Anderer. 

Flexible Arbeitskonzepte sind gefragter denn je

Aufgrund zunehmender Digitalisierung und gewünschter Mobilität sind flexible Arbeitszeitmodelle gefragter denn je. Nicht selten wird Privates mit dem Job vereint und beide Welten sind nicht mehr klar zu trennen. Das typische Arbeitszeitmodell von 8 Uhr morgens bis 17 Uhr abends ist längst überholt. Mitarbeiter wünschen sich mehr Flexibilität. 

Coworkingspaces, Arbeitszonen, Arbeiten im Kaffeehaus oder das gemeinsame Arbeiten auf der eigenen Couch werden immer beliebter. Die Vorteile dieser Form von Arbeit sind vielfältig: Mitarbeiter fühlen sich motivierter, produktiver, profitieren voneinander und haben ein höheres Wohlbefinden. 

Wunsch nach freiem Arbeiten

 Eine Arbeit mit festen Vorgaben, welche nicht anpassungsfähig ist, kommt für die meisten Arbeitnehmer nicht mehr in Frage. Eine neue Arbeit sollte mit den Bedürfnissen des Arbeitnehmers im Einklang stehen. Dass erschreckende: Obwohl flexible Arbeitszeiten sehr gefragt sind, nutzen laut Studien, nur die Hälfte aller Spitzenkräfte diese Modelle. Viele Arbeitnehmer fürchten den Verlust Ihres Jobs weil sie möglicherweise als wenig belastbar oder faul eingestuft werden. Sie setzen eine Arbeitswoche von Überstunden mit Fleiß gleich. Arbeitgeber müssen offen für ein flexibles Arbeitszeitmodell sein und dass auch klar kommunizieren. Länder wie Schweden gehen hier mit gutem Beispiel voran. 

Flexible Arbeitskonzepte: Was sind die Vorteile?

Deutschland klagt häufig über einen Fachkräftemangel. Flexible Arbeitszeiten sind für Arbeitgeber eine tolle Möglichkeit an qualifiziertes Personal zu gelangen. Die Bundesagentur für Arbeit hat bereits statistisch bewiesen, dass flexible Arbeitszeiten die Anzahl an Fachpersonal in Unternehmen deutlich erhöhen würde. 

Auch ältere Mitarbeiter sind von flexiblen Arbeitszeiten angetan. Viele ältere Menschen möchten weiterhin arbeiten aber fühlen sich einer 40 Stunden Woche körperlich nicht mehr gewachsen. Flexible Arbeitszeitmodelle wie Jobsharing ermöglichen den Austausch der Mitarbeiter. Älteres Personal kann junge Arbeitnehmer mit ausreichend Know-How versorgen. Gemeinsam an einem Strang ziehen lautet die Devise. 

Mitarbeiter fühlen sich zu dem häufig wesentlich motivierter und eng mit dem Unternehmen verbunden. Das spiegelt sich in einem besonders angenehmen Arbeitsklima wieder. Allerdings benötigen flexible Arbeitszeitmodelle die richtige Vorbereitung um wirklich zu funktionieren. 

Welche Arbeitsmodelle sind möglich?

Ist ein Unternehmen wirklich fortschrittlich, dann können Mitarbeiter frei entscheiden wo und wann gearbeitet wird. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Arbeit zufriedenstellend erlegt wurde. Prognosen sagen, dass bereits im Jahre 2020 keinerlei feste Arbeitsstrukturen vorhanden sein werden. 

Neue Arbeitsmodelle machen den Arbeitsmarkt spannender denn je. Wir stellen Ihnen einige Arbeitszeitmodelle vor. 

Gleitzeit

Unter Gleitzeit versteht man den Klassiker flexibler Arbeitszeitmodelle. Bei diesem Modell können Arbeitsbeginn und Ende individuell bestimmt werden. Häufig sind aber sogenannte Kernarbeitszeiten bindend. Das bedeutet zu dieser Zeit müssen die Mitarbeiter im Unternehmen sein. Die übrige Zeit kann über ein sogenanntes Arbeitszeitkonto geregelt werden. Überstunden oder Wochenendarbeit werden bei diesem Modell individuell ausgehandelt. Das Konto speichert Über- und Unterstunden mit Plus und Minus und bietet eine gute Übersicht. Arbeitnehmer können das prima nutzen um Arzttermine oder Erledigungen auch während der Arbeitszeit zu tätigen. 

Das Sabbatjahr

Das Sabbatical stammt ursprünglich aus den U.S.A. Im Prinzip bedeutet dieses Modell nichts anderes als sechs Jahre lang zu Arbeiten. Dabei wird ein etwas geringeres Gehalt ausgezahlt als ursprünglich vorgesehen. Der Vorteil: Das siebte Arbeitsjahr muss nicht gearbeitet werden und die „Ersparnis“ wird ausbezahlt. 

Funktionszeit

Die Mitarbeiter sind zu gewissen Zeiten „funktionsfähig“. Das sind ganz bestimmte Zeiträume in denen gearbeitet wird. Dabei kann die Arbeitszeit gemeinsam mit dem Team frei eingeteilt werden. Teamarbeit und Absprachen sind hier besonders wichtig. Dieses Modell eignet sich vor allem für Unternehmen welche projektbasiert arbeiten. Ist das Projekt abgeschlossen können einige freie Wochen oder Tage folgen. 

Wahlarbeitszeit

Die Wahlarbeitszeit richtet sich stets nach der Auftragslage. Je nach Kundennachfrage und Arbeitsaufkommen wird das Arbeitsvolumen angepasst. Mitarbeiter können die Arbeitszeit frei wählen müssen sich jedoch an das vorgeschriebene Volumen halten. Wichtig dabei sind vor allem die unterschiedlichen Lebensbedingungen der Mitarbeiter. Handwerksberufe und Serviceberufe profitieren von einer bunten Mischung aus Studenten, Flexiblen und Müttern und Vätern. Das Konzept kann nur funktionieren wenn die Mitarbeiter unterschiedlich aufgestellt sind. 

Natürlich muss bedacht werden: Die Arbeit richtet sich nach der Nachfrage. Wird weniger Ware oder Service benötigt müssen die Arbeitsstunden reduziert werden. In einer schwachen Auftragslage kann das für Mitarbeiter zum Problem werden. 

Vertrauensarbeit

Hier vertraut der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zu 100 Prozent. Die Arbeitszeit muss nicht dokumentiert werden. Arbeitnehmer müssen allerdings in der Lage sein Ihre Zeit selbst gut einzuteilen und organisatorisch ideal aufgestellt sein. Hierfür werden im Voraus oft Schulungen angeboten. Arbeitnehmer sind durch das Vertrauen wesentlich motivierter und fühlen sich mit dem Unternehmen eng verbunden. 

Die Jahresarbeitszeit

Hier gibt es eine sogenannte „Nettoarbeitszeit“. Arbeitgeber und -nehmer bestimmen am Jahresanfang wie viel gearbeitet werden muss. Der wesentliche Vorteil: Unabhängig von der Auftragslage erhält der Mitarbeiter stets das gleiche Gehalt. Das ist gerade für Arbeitnehmer die auf ein festes Gehalt angewiesen sind sehr hilfreich. Allerdings variiert das Arbeitsaufkommen je nach Aufträgen. Überstunden in stressigen Zeiten sind hier ganz normal. 

Job-Sharing

Dieses Modell basiert auf dem Teilen. Das bedeutet mehrere Mitarbeiter teilen sich eine Stelle. Auch diese Form der Arbeit funktioniert nur mit unterschiedlichen Mitarbeitern. Eine bunte Mischung aus vielfältigen Kernkompetenzen und Qualifikation ist hier sehr erfolgsversprechend. Das zuverlässige Ablösen muss natürlich einwandfrei funktionieren. 

Der Coworkingspace 

Auch Coworking ist eine neue Form der Arbeit. Coworking bedeutet nichts anderes als das gemeinsame Arbeiten. Große, offene Räume laden Freiberufler, Start-Ups, ganze Firmen und Freigeister zum gemeinsamen Arbeiten ein. Der Vorteil: Du kannst von dem Wissen anderer profitieren und sogar neue, gemeinsame Projekte starten. Die Zeiteinteilung ist im Coworkingspace dir überlassen. Hast du mit deinem Arbeitgeber eine der oben genannten Modelle vereinbart, lässt du die Zeit im Coworkingspace einfach auf dein Konto einzahlen.

Das Tolle: Der Coworkingspace ist jederzeit kündbar und bietet somit maximale Flexibiltät. Du kannst deine Zeit frei einteilen und hast vollen Zugriff auf elektronische Geräte, Räumlichkeiten und die Ausstattung. Häufig werden auch gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten geplant um deine „Arbeitskollegen“ besser kennen zu lernen. 

Der Coworkingspace in Soltau im Landkreis Heidekreis

Du bist selbstständig, hast ein Start-Up, bist Freidenker oder einfach nur jemand der gerne mit Anderen zusammenarbeitet? Du möchtest deine Aufgaben in schöner Atmosphäre inklusive passender Ausstattung frei und flexibel erledigen? Dann ist der Coworkingspace in Soltau genau das Richtige für dich. 

FreidenkerInnen und MacherInnen sind bei uns gut aufgehoben. Coworking bei uns bietet dir tolle Möglichkeiten wie: 

  • unbegrenzter highspeed Internetzugang 
  • bequeme und höhenverstellbare Bürotische- und Stühle 
  • Nutzung von jeglichen Geräten und Büromaterial 
  • Fachliteratur etc. 

Warum der Coworkingspace ms39 in Soltau?

 

Der Coworkingspace ms39 in Soltau bietet eine Menge Vorteile. Dazu gehört: 

Mehr Flexibilität

 Der Coworkingspace passt sich deinen Bedürfnissen an. Du kannst Arbeitszeiten und Arbeitsdauer frei wählen. Außerdem arbeitest du gemeinsam mit Anderen. Das bringt zusätzliches Know-How in bisher unbekannten Bereichen und schafft ein angenehmes Arbeitsklima. Selbständige tendieren häufig dazu alleine zu arbeiten. Auf längere Sicht ist das keine gute Entscheidung. 

Profitiere von dem Wissen anderer

Wer den ganzen Tag alleine arbeitet läuft Gefahr schnell unglücklich zu werden. Das macht sich auch an deiner Arbeitsleistung bemerkbar. Im Coworkingspace in Soltau arbeitest du mit anderen Selbstständigen zusammen und profitierst mit Sicherheit von dem Insiderwissen deiner Arbeitskollegen. 

Optimales Arbeitsklima

Bei uns hast du ausreichend Ruhe. Dadurch kannst du in kurzer Zeit mehr arbeiten und hast früher Freizeit. Feine Sache, oder? 

Bequem Arbeiten

Was heißt für dich bequemes Arbeiten? Bei uns kannst du frei entscheiden ob du liebere im Stehen, bequem im Sitz Sack oder auf unseren ergonomischen Stühlen arbeiten möchtest. Du darfst deinen Platz auch gerne dekorieren, dass macht das Ganze gleich viel persönlicher. 

Versorgung mit den richtigen Materialien

Hier hast du alles was du zum Arbeiten brauchst. Egal ob High-Speed Internet, Drucker oder Schlaggeräte. Wir haben für alles gesorgt damit dich nichts aufhält. 

Monatlich kündbar

Da du dir maximale Flexibilität wünschst kannst du unseren Coworkingspace natürlich jederzeit monatlich kündigen. Spontane Auslandsaufenthalte oder einem Umzug steht so nichts mehr im Wege. 

Fazit: Typische Arbeitszeitmodelle gehören der Vergangenheit an. Maximale Flexibilität mit freier Zeiteinteilung und gemeinsames Arbeiten bieten viele Mehrwerte. Diese Form der Arbeit sollte von Arbeitgebern dringend befürwortet werden. Wir arbeiten bereits an der Lernkurve vieler Unternehmen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s